Wir bauen hier um, habt etwas Geduld <3

#46

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 24.11.2014 20:30
von Caroline Forbes • 55 Beiträge

Es ging alles einfach rasend schnell. Valeria tauchte plötzlich auf, brachte sich selber um und dann verschwanden plötzlich alle um mich herum. Elena war weg, dieser Dean und Enzo waren weg und Stefan war zum Glück schon bevor das Chaos ausbrach verschwunden weswegen ich plötzlich mitten alleine im Chaos stand und gerade nicht wusste was nun zu tun war weswegen ich anfing durch den Saal zu laufen um meine Freunde zu suchen denn was auch immer hier los war: Es würde so schnell nicht wieder aufhören.

In der Menge fand ich endlich Ric. "Alaric!" sprach ich ihn an und er drehte sich zu mir um. "Was ist denn hier los und wo sind alle hin?? Von der einen Sekunde auf die andere waren plötzlich alle verschwunden und hier bricht eine reine Massenpanik grade aus! Wir müssen irgendwas tun!"

@Alaric Saltzman





zuletzt bearbeitet 24.11.2014 20:36 | nach oben springen

#47

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 24.11.2014 20:44
von Enzo • 453 Beiträge

Er für seinen Teil empfand es als interessant. Es war ein kleines Rätselraten ganz nach seinem Geschmack, es machte diese ganze Veranstaltung gleich viel interessanter und unterhaltsamer. Auch wenn das wohl niemand so recht verstand.

Er hatte nicht wirklich mit einem Angriff gerechnet. Zumindestens nicht mit einem Angriff, welcher von @Elena Gilbert ausging. So schnell konnte er gar nicht reagieren als er schon gegen eine Wand gedrückt wurde und im nächsten Moment auch schon ein Holzstück in der Brust hatte. Das arme Shirt von Damon, dabei wollte er es ihm eigentlich sauber wieder zurückgeben. Zumindest war das der Plan, nun konnte er das vergessen. Wenn Elena allerdings nun erwartet hatte, dass er sich vor Schmerzen winden würde, lag sie falsch. Er zuckte nicht einmal mit einer Wimper als das Holzteil so nahe an seinem Herzen in seine Brust gebohrt wurde und sie dieses Ding kurze Zeit später noch tiefer in seine Brust stieß, sodass es ihn beinahe durchbohrte.

Er empfand keinen Schmerz, keine Qualen, so wie sie sich das vielleicht erhofft hatte. Man hatte schon schlimmeres mit ihm angestellt. Glaubte sie also wirklich, dass würde ihm Schmerzen bereiten? Traurig aber wahr, er war sowas gewohnt. Er sah sie unberührt an und kiff dann leicht seine Augen leicht zusammen, denn er war stärker als sie und könnte sich wohl so befreien, dass er selbst nicht dabei starb. Er könnte sie töten. Doch er hielt sich still und ließ sie weiterhin auf ihn einstechen. Selbst seine Stimme klang sachlich. "Ich habe eine Dame gebissen und nachher manipuliert es zu vergessen, ihr sogar mein Blut gegeben damit die Wunde heilt" versuchte er zu beschwichtigen, denn er hatte nicht vorgehabt ihren dämlichen Ball zu zerstören. Allerdings dauerte es etwas, bis er darauf kam, dass sie diese Valeria meinte "Du meinst dieses Fell Mädchen? Hast du wirklich geglaubt ich kenne all das Gesindel dieser Familie? Und selbst wenn ich gewusst hätte, wer sie war, glaubst du wirklich meine Rache würde so aussehen?" Das war doch überhaupt nicht sein Stil. Wenn, hätte er ihren Kopf Tripp vor die Türe gelegt. Mal davon abgesehen, glaubte sie wirklich er war so scharf darauf entdeckt zu werden, damit er schon wieder in diesem Rattenloch im Wald saß und auf seinen Tod warten konnte? Glaubte sie wirklich er würde riskieren, dass er der Grund für Damons und auch @Caroline Forbes Tod war? Sicherlich nicht, er wusste gar nicht wie sie auf solch dumme Idee kommen konnte.

"Aber nur zu, töte mich. Ich weiß schließlich, dass du schon lange darauf wartest das es jemand tut" Er zuckte mit den Schultern und sah ihr dabei die ganze Zeit ins Gesicht.

Überraschenderweise kam ihm dann Damon zur Hilfe, der Elena von ihm wegzerrte und ihm dann das Stück aus der Brust zog. Sobald es draußen war, presste er eine Hand auf die Wunde, aus der im Moment das Blut nur so quoll und hoffte darauf, dass es schnell verheilen würde.

Eigentlich hätte er nicht wirklich erwartet, dass ihm @Damon Salvatore zur Hilfe kam und dann auch noch seine Freundin beinahe schon zusammenstauchte. Eigentlich hätte er erwartet, dass man ihn wieder töten würde, denn man hatte ihm ja schon klar gemacht, dass man ihn hier nicht wollte und auch nicht brauchte. Immer wieder. Manchmal fragte er sich wirklich, weshalb er noch hier war und nicht schon längst nach Cape Horn abgedüst war.

Als er bemerkte, dass die Wunde geheilt war, nahm er seine blutüberströmte Hand weg und wischte sie dann an seinem Shirt ab, denn das konnte man nun wirklich nicht mehr retten. Es war vollgesaut und zerstört. Genauso wie seine Laune, die anfangs sogar wirklich friedlich gewesen war, einfach weil er glücklich über die Tatsache war, dass Damon ihn nicht vergessen hatte und ihn aus diesem Loch befreit hatte. Aber nun...nun konnte man es vergessen.

Einen wütenden Blick zuerst auf @Dean Winchester, dann auf Elena gerichtet, schüttelte er nur seinen Kopf, denn sie war immernoch Damons Freundin, so sehr er diesen Umstand auch hasste, ansonsten hätte er sie wohl gleich in Stücke zerhackt. Doch er würde sicherlich nicht den gleichen Fehler begehen wie es Damon damals getan hatte, als er seine große Liebe getötet, enthauptet hatte. Aber selbst das wusste niemand zu schätzen.

Ohne ein weiteres Wort zu sagen drehte er sich nur um und ging weg und verließ kurze Zeit später auch schon den Raum.

>>>>> See zum Schlittschuhfahren

zuletzt bearbeitet 24.11.2014 20:45 | nach oben springen

#48

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 24.11.2014 21:03
von Elena Gilbert • new Crazy Pants. | 1.416 Beiträge

Enzo seine Worte vernahm ich in meiner Wut gar nicht, erst als ich von Damon geschnappt und unsanft gegen die Wand gedrückt wurde realisierte ich was ich eigentlich tat. Seine harten Worte und vor allem seine sehr sehr laute Aussprache nagten jämmerlich an mir. Es tat weh aber er hatte wohl jedes Recht der Welt. Und Enzo verdiente später wenn das alles vorbei war wenigstens eine Entschuldigung auch wenn ich wusste es würde nichts bringen. Auf Damon seine Ansprache antwortete ich nicht, ich schluckte und dann verschwand er auch schon. Ich lies ihn gehen, ich wollte ihn defintiv gerade nicht sehen.

Auch Enzo verschwand ohne ein Wort. Er hätte mich nun töten können tat es allerdings nicht. Etwas hatte ich mich wohl wirklich getäuscht. Ich und der Hunter standen alleine. Ich ging sofort einen Schritt zurück einfach aus Sicherheitsgründen wer wusste ob das nicht alles Taktik war. "Dir soll ich trauen? Du rennst hier mit Waffen rum! Ich hatte dich eingeladen damit wir uns unterhalten und nicht das du meine Stadt auch noch halbwegs verwüstest." sagte ich etwas ruhiger aber dennoch ernst. Allerdings hatte er Recht und wir mussten den Täter finden. " Also wie gehen wir vor?"

@Dean Winchester


nach oben springen

#49

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 24.11.2014 21:28
von Dean Winchester • 695 Beiträge

"Du bist die jenige die mich eingeladen hat also musst du mir ja wohl halbwegs trauen und bis jetzt habe ich noch gar nix getan" kam es etwas lauter von mir als gewollt ehe ich kurz die Augen schloss und versuchte mich wieder abzuregen. "Du weißt eine Menge über mich nicht Elena. Ich mag zwar kein Dämon mehr sein aber ich bin immer noch nicht ich selbst. Ich kann dir jetzt nicht erklären wieso und weshalb also lass uns diesem Kranken Scheiß ein Ende bereiten" schlug ich vor und dachte dann nach.

"Wie ich dich bereits eben gefragte hatte bevor Enzo sich einfach verpisste: Sind hier irgendwelche Hexen? Generell irgendwelche Hexen die euch was tun wollen?" fragte ich also nach. "Dieses Mädchen stand eindeutig unter Zwang also wie ist das möglich oder könnt ihr Vampire hier noch mehr Elena, hm? Ihr habt diesen unglaublichen Speed welchen ich noch nie gesehen hatte also vielleicht ist da ja noch mehr. Du musst mir sagen was du weißt damit wir raus finden können was hier los ist. Ich weiß wir hatten nicht grade den besten Start und jeder andere Jäger würde mich jetzt für komplett irre halten aber wir müssen diese Selbstmorde gemeinsam aufhalten wenn schon sonst jeder sich nun verzieht. Ich kenne hier keinen und traue eigentlich auch keinem. Erst keinen Vampiren aber du hast Sam geholfen seinen Dämonen Bruder zu retten obwohl es das letzte ist was man von meinem Vampir erwarten würde also ... " ließ ich das Ende dann un ausgesprochen.

Konnte ich ihr irgendwie über den Weg trauen? Ich wusste es nicht aber ich wusste das ich schon durchaus merkwürdigere Dinge als das getan hatte.

@Elena Gilbert




zuletzt bearbeitet 24.11.2014 21:29 | nach oben springen

#50

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 25.11.2014 16:03
von Alaric Saltzman (gelöscht)
avatar

Gott hier war aber auch echt was los, Ric hatte alle Mühe sich zusammen zu reissen denn seine Kräfte kamen durch und er wusste nicht wie lange er das noch durchhalten würde, ohne dabei jemanden zu verletzten oder sich selbst, er musste dringend hier weg, dort hin wo es ruhiger war, doch wo sollte er so schnell hin die panik die hier herrschte nachdem was Valerie getan hatte, lag über dem ganzen Saal und das machte die Sache nicht grade leichter, er schaute Damon an dieser nahm etwas zu trinken von einem tablett womit der Kellner kam und drückte es Ric in die hand." Danke Kumpel." Meinte Ric und kippte das Zeug was immer es auch war sofort runter und dabei zerdrückte er das Glas in seiner Hand." Na super auch das noch." Zischte Ric durch seine Zähne und suchte nach einem Taschentuch was er dann auch fand, wickelte es um seine Hand." Ja Damon ich weiss ich muss hier weg und das schnell denn sonst drehe ich gleich durch und dann gibt es hier noch mehr Tote und ich will keinen von euch verletzten." Sagte Ric dann und im nächsten Moment war Damon verschwunden.

Ric drehte sich im Kreis und sah was Elena mit Enzo machte,wollte sich da aber nicht einmischen denn dann würde er sich selbst verletzen oder einer von den beiden, so schaute er sich weiter um, alle waren in heller Aufruhr doch was wäre ein Ball ohne sowas, das wäre doch langweilig. Plötzlich stand Care bei ihm und Ric wich etwas zurück." Hallo Caroline, bleib mir bitte fern ich habe meine Kräfte nicht im Griff ich kann dir nicht helfen und den anderen auch nicht ich muss hier sofort weg, bevor das ganze hier eskaliert, es tut mir leid." Sagte Ric und suchte das weite denn er musste sehen das er hier weg kam.

Es tat ihm leid das er sie so stehen lies aber er konnte nicht anders, er wollte sie und auch keinen anderen verletzen also suchte er das weite und ging an die Bar denn dort bekam er was er brauchte, Alkohol denn dieser würde ihn beruhigen.

@Caroline Forbes

>>>>>>>>Bar

nach oben springen

#51

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 27.11.2014 12:24
von Damon Salvatore • 431 Beiträge

-->>Außenbereich



"Der Ball war ziemlich langweilig, ein bisschen Action hat gefehlt." Katherine's Worte ließen mich meinen Verdacht bestätigen. Hatte diese Frau eigentlich jeglich menschlichen Funken in sich verloren? Dabei war sie nichts anderes mehr, ein MENSCH! Und dennoch brachte sie es fertig den Ball, der eigentlich dazu dienen sollte in friedlicher Harmonie auf die kommenden Weihnachtswochen einzustimmen, völlig zu ruinieren. Ich wollte sie töten, nein schlimmer ich wollte..- doch weiter konnte ich meine Mordfantasien nicht spinnen, denn irgendwie verhielt sie sich seltsam. Erst jetzt bemerkte ich Silas' seltsamen Blick, der auf die Brünette gerichtet war und eine kleine Handbewegung, die er in ihre Richtung machte. "Was zum?" Allmählich ergab alles einen Sinn. Wie ein Puzzle fügte sich alles in einem zusammen. "Wie konnten wir nur alle so verdammt bescheuert sein." Mehr an mich selbst appeliert, schloss ich die Augen und schnaufte. Wir waren wirklich alle so mit uns selbst beschäftigt, dass uns nicht einmal auffiel wer vor uns stand. Das hier war nicht Stefan, was mir seine Ansage nur bestätigte. Zudem schien er gerade irgendwas krasses mit Katherine abzuziehen. Noch immer röchelte sie nach Luft, doch anstatt ihr Wasser zu bringen, was mir nicht einmal möglich war, denn Silas schien uns beide zu kontrollieren, starrte ich dem Stefan Double entgegen.

Der Schmerz in meinem Kopf ließ endlich nach, als er genau das aussprach was wir besser nicht hören wollten. Silas war hier und er würde uns alle ins Verderben stürzen, wenn nicht irgendjemand was unternahm. Ich konnte nichts tun, meine Gedanken funktionierten, aber mein Mund öffnete sich nicht. Wie zwei Roboter folgten wir ihm zur Bühne, verteilten uns wieder im Saal und verhielten uns, als sei das alles normal. Als stünde dort wirklich Stefan. Ich wollte @Elena Gilbert warnen, ich wollte @Alaric Saltzman erreichen oder @Enzo und @Caroline Forbes, aber es ging nicht. Alles was mir möglich war, mich an einem Glas Bourbon festzuklammern und in Richtung der Bühne zu starren. Wo war er hin? Ich hatte ihn aus den Augen verloren, was nichts gutes verhieß. Auch Katherine stand inmitten der Menge und wurde von einigen Bewohnern begutachtet, die sie wohl für Elena hielten und tuschelten. Noch immer herrschte eine gewisse Unruhe. Das alles hier war schon lange kein Ball mehr.




nach oben springen

#52

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 27.11.2014 14:23
von Silas • 12 Beiträge

Herrlich. Allmählich begann diese Veranstaltung mich wirklich gut zu unterhalten. Viel besser als so mancher Abend in der Kneipe, wo ich schlussendlich meist irgendjemandem das Leben aushauchte, weil er seinen Nutzen für mich verlor. Ich empfand so etwas wie Mitleid nicht. Viel mehr durchflutete mich eine tiefe Befriedigung, wenn ich ein nerviges Anhängsel losgeworden war. So ließ ich auch Katerina mit Freuden ein wenig leiden. Ihr absichtlich die Luftzufuhr genommen, ächzte sie nach Luft und bat Damon etwas Wasser zu holen. Natürlich ließ ich ihn nicht gewähren, sondern sorgte viel mehr dafür, dass er gezwungen war sich das Schauspiel anzusehen. Einfach damit er wusste, was ihnen allen noch blühen konnte. Dabei war das noch harmlos, ich hätte ihre Organe auch verflüssigen können, aber so würde ich ihr ängstliches Gesicht später nicht noch sehen können. Es amüsierte mich zutiefst die sonst so taffe Vampirin nun jämmerlich winselnd zu erleben. So folgten die zwei mir ohne eine Wahl zu haben in den Saal zurück. "Viel Spaß, genießt die Show.", merkte ich noch schmunzelnd an, mich anschließend in Richtung der Bühne aufgemacht. Die Blutspuren waren bereits beseitigt worden, ebenso die Leiche.

Dort hinauf gegangen, schnappte ich mir das Mikrofon und tippte zwei Mal mit dem Finger darauf, um zu testen ob mich auch wirklich alle hörten. Hinein geräuspert, um für Ruhe zu sorgen, setzte ich ein zynischen Gesichtsausdruck auf. "Guten Abend meine Lieben. Könnt ihr mich alle gut hören? Ich würde einmal um eure uneingeschränkte Aufmerksamkeit bitten." Bereits jetzt, indem ich die Worte aussprach, waren sie alle gezwungen mir zuzuhören. Mein Spruch wirkte sich auf den gesamten Raum aus, sie würden sich alle gezwungen fühlen mich anzusehen und sich nicht vom Fleck zu rühren. Damon und Katherine wirkten beunruhigt, ich konnte ihren Gesichtern ansehen, dass sie flüchten wollten, um ihre kleinen Freunde zu warnen oder um einfach zu flüchten. @Dean Winchester @Elena Gilbert @Caroline Forbes @Alaric Saltzman @Enzo @Elijah Mikaelson @Indiana Rose Swan


"This is ten percent luck, twenty percent skill, Fifteen percent concentrated power of will..Five percent pleasure, fifty percent pain - And a hundred percent reason to remember the name."
nach oben springen

#53

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 27.11.2014 18:11
von Elena Gilbert • new Crazy Pants. | 1.416 Beiträge

Das ich hier nun mit Dean allein gelassen wurde passte mir nicht wirklich allerdings konnte dieser Jäger wirklich eine Hilfe sein wenn er uns oder wenigstens mir etwas vertrauen würde. Er wäre es mir schuldig schließlich hatte ich ihn mit gerettet und das eigentlich ohne Gegenleistung und aus freien Stücken. Das musste er doch irgendwie einsehen...hoffte ich. "Ich vertraue dir überhaupt nicht aber ich sehe es wie du wir müssen das hier beenden irgendwie. " sagte ich dann etwas ernster und sah mich nochmals im Raum um. Noch immer war die Bühne geflutet mit negaitver Energie und Panik. Wer konnte es den Menschen verübeln? Sie waren die Personen die es am wenigsten verstanden während wir die Drohung mehr als ernst nehmen mussten.

Kurz durchs Haar gestrichen dachte ich genau nach und vernahm Dean seine Fragen welche berechtigt waren. Nur stand fest das ich ihm dennoch nicht alles sagen konnte. Ich musste bestimmte Dinge vertuschen, Dinge welche er vielleicht irgendwann gegen uns verwenden könnte. "Das hat nichts mit Hexen zutun." murmelte ich leise ehe ich ihn ernster als davor ansah. "Sie wurde manipuliert würde ich sagen. Eine unserer weiteren Gaben, Dean. Dies bringt die Menschen dazu das zu tun was wir wollen oder sie vergessen zu lassen. Meistens aber eher um sie vergessen zu lassen , hier wäre es auch angebracht aber wir würden es nicht schaffen einen ganzen Saal voller hunderte Menschen zu manipulieren und Gruppen manipulieren klappt nicht." fing ich nun an zu erzählen. Den Teil mit dem Eisenkraut lies ich sofort raus, Dean sollte nicht auf die Idee kommen sich irgendwann mit Eisenkraut voll zupumpen denn er war noch immer gefärhlich und ein Jäger.

Stefan betrat die Bühne und ich konnte nicht anders als eine Augenbraue in die Höhe zu ziehen, was hatte er denn nun vor? Doch ehe ich den Gedanken weiterführen konnte viel es mir schwer mich zu bewegen, ich war gezwungen an meinen Fleck stehen zu bleiben und zu zuhören. Und das war der Punkt an dem ich wusste was hier gespielt wurde. "Oh nein, sag das das nicht wahr ist." murmelte ich geschockt denn wie war es möglich das Silas am Leben war? Wurde er nicht mit ins Nichts gezogen? "Okay ich korrigiere mich, wir haben es mit einem Hexer gerade zutun." murmelte ich noch immer leise ehe ich mich umsah , Damon oder den Rest konnte ich gerade bei all dem Ärger nicht finden. Angst das ihnen vielleicht etwas passiert war machte sich breit denn wir wussten alle zu was Silas im Stande war.

@Dean Winchester


nach oben springen

#54

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 27.11.2014 21:02
von Freya McConnell • 26 Beiträge

<--- Pavillion zum Tanzen draußen

Wie aus dem nichts, stand die Frau im Blauen Kleid in der Menge und unter ihren Augen traten ihre Adern hervor, ja sie war nahe daran die Kontrolle zu verlieren, es waren einfach zu viele Menschen hier und ihr Hunger zu groß. Sie hielt sich ihren Kopf, als sie das rauschen in ihren Ohren immer deutlicher hörte. Wie sollte sie dieses nur aus blinden? Oder viel mehr, wo war Elijah? Sie wusste es nicht mehr so recht, sie wollte wieder zu ihm, doch wagte es nicht sich zu rühren. Das sie quasi ziemlich dicht an einem Jäger stand @Dean Winchester bemerkte sie nicht. Ihre Konzentration war darauf gerichtet nicht die Kontrolle zu verlieren.
Langsam und sich den Kopf halten sank sie auf den Boden, als ihre Zähne nun auch noch zum Vorschein kamen. "Elijah..." sagte sie etwas lauter, aber auch deutlich verzweifelt. Denn lange würde sie es nicht mehr schaffen, sie zu beherrschen.
Langsam richtete sie sich wieder auf, denn die blöße wollte sie sich nicht geben. Als dann jedoch ein Mann auf sie zu kam und etwas von Vampir schrie, wusste sie das es zu spät war um hier noch irgend wie heile weg zu kommen, sie senkte ihre Arme und verzog ihr Gesicht, die Adern tanzten noch unter ihren veränderten Augen und ihre Fangzähne waren deutlich zu sehen, sie drehte sich von dem Mann weg um so nicht wirklich aufzufallen, doch so drehte sich sich in die Richtung von @Elena Gilbert und @Dean Winchester . sie konnte nur noch hoffen das Elijah nun endlich wieder bei ihr war. "Elijah..." sagte sie wieder verzweifelt in dem wissen, das er sie heraus hören konnte. Das ihr dieser Name fürs erste den hintern retten würde, da die brünette wusste wer er war, ahnte sie nicht, doch es könnte auch ihr Todesurteil werden.

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#55

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 27.11.2014 21:45
von Enzo • 453 Beiträge

<<< See zum Schlittschuhfahren

Er betrat das Gebäude und irgendwie merkte er, dass sich etwas änderte. Als ob jemand in seinem Kopf wäre und ihn zwingen würde den lausigen Worten Stefans zuzuhören. Wie ekelhaft, als ob er diesem Kerl zuhören würde! Aber irgendwie konnte er nicht anders, was ihn noch mehr ärgerte. Sein Blick verdunkelte sich immer mehr bis er Stefan erblickte. Und sich plötzlich eines bewusst war. Das war gar nicht Stefan! Es war der Hexenfreak, Silas oder wie er hieß. Woran er das erkannte? An der ganzen Mimik und an den Worten. Er hatte @Silas schließlich auf der anderen Seite gesucht und gefunden um ihn dann zu Bonnie zu bringen, damit er ihr erklären konnte, wie der Zauber funktionierte, den man brauchte um die andere Seite verlassen zu können. Allerdings hatte er ihn damals schon beinahe...symphatisch gefunden. Er hatte diesen dunklen Humor, der ihm gefiel. Und er hatte wirklich coole Sprüche drauf, dass musste er auch sagen. Allerdings war er wohl nicht hier, um einen Spruch los zu lassen, soviel stand fest.

Abschätzend glitt sein Blick über die anderen Beteiligten, die wohl auch mehr oder weniger dazu gezwungen wurden dem Kerl da vorne auf dem Podest zuzuhören. Er entdeckte @Damon Salvatore und auch @Dean Winchester , sowie @Elena Gilbert wobei sich bei ihrem Anblick seine Gesichtszüge nur noch mehr verfinsterten. Na wunderbar.

Der Abend war für ihn nun sowieso schon gelaufen, nach dem kleinen Vorfall mit Elena vorhin. Aber man schien noch etwas darufsetzten zu wollen indem dieser Hexer erschien und irgendetwas mitzuteilen hatte.

nach oben springen

#56

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 28.11.2014 01:03
von Katherine Pierce (gelöscht)
avatar

Eines der schlimmsten Gefühle für mich war Wehrlosigkeit. Genau das, was Silas mit uns allen gerade tat und was er mir draußen angetan hatte. Er war ein sadistischer Psychopath, aber den Sinn hinter dem Ganzen heute verstand ich nicht. Einen Seitenblick zu Damon geworfen, der eine tiefe Furche zwischen seinen Augenbrauen hatte, die andeutete wie angesäuert er über den Zwang des Hexers war, stierte ich wieder auf den Weg vor uns. Wir zwei Sklaven folgten wir ihm bis ins Innere. Wie angewurzelt blieb ich inmitten der Menge stehen, mein Körper der Bühne zugewandt. Ich sah @Elena Gilbert, die bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht mal mitbekommen hatte, dass ich anwesend war. Unsere Blicke streiften sich flüchtig, bis Silas' Stimme erklang und ich durch den Spruch den er wohl wirkte in seine Richtung sah. Alles in mir wollte sich dagegen wehren, wollte flüchten. Weg, weit weg von all dem hier. Es wäre ihm ein leichtes uns alle zu töten, das wusste ich. Und genau das machte mir Angst. Sollte das alles umsonst gewesen sein? Meine ewige Flucht, der Kampf um Stefan über die Jahre hinweg und mein Versuch am Leben zu bleiben? Das durfte nicht mein Ende sein.

@Enzo bemerkte ich nur aus dem Augenwinkel. Ich kannte ihn nicht, doch schien er mit dem Salvatore in Kontakt zu stehen. Er wirkte verrucht, genau wie Damon. Doch viel mehr interessierte mich, was @Silas vorhatte und wie wir alle uns retten wollten. Auf der Bühne stand der wohl mächtigste Hexer, den es gab mit ein bisschen Bonnie Fuscherei würden wir nicht weit kommen. Zudem schien sie nicht mal in Sichtweite zu sein.

nach oben springen

#57

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 29.11.2014 10:53
von Dean Winchester • 695 Beiträge

"Hast du dann etwa vohin versucht mich zu -" doch ich wurde in meinem Satz unterbrochen als jemand gegen das Mikro tippte und anfing zu sprechen.

Ich wollte Elena eigentlich grade fragen ob sie mich tatsächlich manipuliert hatte denn dann würde alles einen Sinn ergeben! Wieso ich mich vorhin so komisch gefühlt hatte und auch wie Enzo es geschafft hatte das die Frau die er in der Bar angriff tatsächlich nicht schrie.

Mein Blick ging auf meinen Arm, bzw auf das Mal von Kain und ich überlegte ob mir die Power dieser Narbe tatsächlich dabei half Manipulationen zu widerstehen. Auf der einen Seite würde es Sinn ergeben denn mit diesem Zeichen konnte ich mich selbst gegen Dämonen Kraft wehren und wie ich fest stellte selbst gegen die Kraft dieses Hexers der dort auf der Bühne stand.

Denn wer auch immer da vorne stand war wohl nicht dieser Stefan sondern jemand der wohl genau so aussah. Wie sonst hätten ihn alle für diesen halten können? War er ein Formwandler oder was ging hier vor sich? Mit aller Kraft wehrte ich mich also gegen die Gedanken Beeinflussung und trat 2 Schritte nach vorne. "WAS zur Hölle willst du?!" rief ich nach vorne zu dem Typ mit der Föhnfrisur und schaute ihn drohend an denn was auch immer er vor hatte: Es konnte nichts gutes heißen.

@Silas




nach oben springen

#58

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 29.11.2014 13:09
von Xavier (gelöscht)
avatar

Während Xavier dem Klang der Musik gelauscht hatte war er Gedanklich total abgetrifftet daher hatte er es auch nicht mit bekommen wenn man ihn angesprochen hatte. Kurz schüttelt er für selber mit dem Kopf um im hier und jetzt wieder anzukommen und ermahnt sich dabei selber.
Dann geht er kurz sich ein Getränk besorgen was er nicht lange danach in schnellen Zügen lehrte. Danach ging er wieder zur Bühne und fing dann im Rythmus der Musik zu tanzen. Dabei sah er sich immer mal hier und da um.

//Sorry das ich jetzt erst antworte nur hat pb auf Laptop gewartet, beim nächsten mal ist es dann wieder mehr

nach oben springen

#59

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 01.12.2014 16:31
von Silas • 12 Beiträge

(Dann werde ich das Ganze mal dem Ende zuneigen lassen, was? )


Wie die Marionetten standen sie vor mir. Den Meisten stand die Angst ins Gesicht geschrieben, denn keiner von ihnen wusste, was mir durch den Kopf ging. Ich ließ die Finger genüsslich knacken und meine Munwinkel zuckten amüsiert, als einer der Typen hervortrat. Irgendwas an ihm gefiel mir nicht, es schien als wäre er fähig sich meiner Manipulation jedenfalls phasenweise zu widersetzen. Ihn fixiert, verdunkelten sich meine Augen vor Zorn. Er würde sich noch beugen, denn was auch immer mit ihm nicht stimmte, würde es meine Macht nicht übersteigen können. Immer wieder fixierte ich den Großmäuligen Mann, ehe ich noch einen Schritt nach vorne trat und meine Fingerspitzen betrachtete, die in diesem Augenblick Feuer fingen.


"Nun, ich schätze mir wird nichts anderes übrig bleiben, als.." den Satz nicht ausgesprochen, wandte ich ihm ruckartig den Kopf wieder zu und schleuderte ihn allein mit der Kraft meiner Gedanken quer durch den Saal. Noch immer spürte ich, wie der Hunter sich zu wehren versuchte, doch würde ihn mein kleiner Überraschungseffekt für einen Moment erstmal ausschalten. Um sicher zu gehen, dass er mir keinen weiteren Ärger machte, entfachte ich mit einer kleinen Handbewegung einen Feuerkreis um ihn herum. @Dean Winchester war gefangen. Ihm würden höchstens zehn Minuten bleiben bis das Feuer ihn erstickte. Selbstzufrieden lächelte ich, während einige zu Schreien begannen, sich aber nicht rühren konnten.
"Wo waren wir?", fragte ich das Publikum, als seien sie zu meiner persönlichen Show gekommen. "Ach ja richtig, einige von euch glauben mich hinter's Licht führen zu können. Ich sehe eins..zwei..Doppelgängerinnen. Ziemlich lästig diese Frauen, aber durch ein kleines Missgeschick existiert ihr leider." Mich nun direkt an @Elena Gilbert und @Katherine Pierce gewandt, schnalzte ich die Zunge gegen den Gaumen. "Ich bin mir also ziemlich sicher, dass ich meine Geliebte @Amara hier irgendwo gesehen habe, nur kann ich sie leider nicht finden. Daher muss ich davon ausgehen, dass ihr mit der Sache zu tun habt, denn wie jeder weiß ist unser Verhältnis zueinander nicht das Beste. Also, angenommen ihr hättet mich wirklich täuschen können, was beinahe unmöglich ist..wäre das einen kleinen Applaus wert." Als Einziger applaudiert, stoppte ich und seufzte theatralisch.

"Ihr habt nur leider nicht bedacht, dass mich das ziemlich wütend machen würde. Nun stehen wir hier und..naja ich kann flüchten, ihr nicht. Angenommen das ganze Gebäude, also wirklich alles würde plötzlich in Flammen aufgehen.." Meine sadistischen Gedanken weiteten sich aus und als hätte ich eine Vision starrte ich an die Decke und machte eine ausholende Handbewegung, während ich nun an beiden Fingern die Flammen hervorrief. Grade versucht meine Drohung wahr zu machen, lenkte mich etwas oder viel mehr jemand ab. War das etwa..SIE ganz am Ende des Saales? "Amara!", platzte es aus mir heraus, ehe ich überstürzt die Bühne wieder verließ und auf sie zurannte. Sie war es.

Hier war kein Platz für unser Wiedersehen, weswegen ich ihre Hand packte und ihr keine Möglichkeit ließ zu verschwinden. Sollte das alles nur ein Missverständnis gewesen sein? Es war mir egal. Alles was ich wollte war meinen Engel in die Arme zu schließen. Um das kleine Feuerchen würden sie sich selbst kümmern müssen, schließlich hob sich die Manipluation auf, kaum dass ich den Saal verlassen hatte.

"Komm, wir müssen hier weg.", erklärte ich mich und verschwand vom Gelände mit @Amara


"This is ten percent luck, twenty percent skill, Fifteen percent concentrated power of will..Five percent pleasure, fifty percent pain - And a hundred percent reason to remember the name."
nach oben springen

#60

RE: Bühne

in Walking in a winter wonderland - Mystic Falls Ball ♡ 04.12.2014 14:14
von Xavier (gelöscht)
avatar

Nachdem sich Xavier noch eine Weile umgesehen hatte und sich mit der einen oder anderen Person unterhalten hatte. Naja auch als eigen nutzen um so raus zu kriegen welche Hexe für seinen Plan am Besten ist. Schliesslich macht er sich wieder auf den Rückweg zum Hotelzimmer um sich umzuziehen und duschen zu gehen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste , gestern 17 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 301 Themen und 5392 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: