Wir bauen hier um, habt etwas Geduld <3
#1

Cafe

in Park 10.11.2014 21:06
von Elena Gilbert • new Crazy Pants. | 1.416 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Cafe

in Park 26.01.2015 17:06
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Sie sah ihn nan wie schön er deise kleine geste fand,das ein kleines Kind diese Familie wieder näher brachte,hätte sie nie gedacht aber natürlich gehofft und nun war Hope da,jeder riss sich um sie was hayley schön fand aber auch ab und ziemlich stressig,mal sehen wie es wäre wenn sie größer wird,da gehen die meisten nämlich dran vorbei,alles was klein ist.,ist noch süß und kann man vertüddeln aber sie wusste das Elijah sich immer um dieses kleine Wesen kümmern würde.Sie zig sich die Jacke über und nahm ihm die Wiege ab,wollte ja das er beide Arme für Hope frei hatte "gut dann lass uns gehen"
Sie beschloß in die Richtung vom Park zu gehen als sie das Haus verlassen hatten ,wollte einfach mal Ruhe und keinen laut mehr hören und das ging da am besten,auf den weg hin kamen sie am Cafe vorbei "warte einen moment,ich möchte einen Kaffee haben" gesagt getan,wenig später kam sie wieder raus und sie konnten den weg in den Park fortsetzen,er trank ja eh keinen Kaffee aber sie brauchte gerade mal einen starken "gehts noch oder sollen wir tauschen?" meinte sie frech grinsend denn ihm konnte wahrlich nichts zu schwer werden
@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#3

RE: Cafe

in Park 26.01.2015 17:48
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Es tat gut von der Familie weg zu sein, dem Drama zu entkommen. Doch er wusste wie gefährlich es hier draußen für Hope werden könnte, doch er würde jeden töten der ihr auch nur zu nahe kommen würde. Er war seit langem mal wieder wirklich glücklich und er würde immer für Hayley und Hope da sein, solange man ihn ließ.
Elijah überließ ihr die Wiege und schloss für einen Moment die Augen, ehe er ihr folgte. Für die Meisten sahen sie hier in den Straßen von New Orleans wohl aus wie ein glückliches Elternpaar und genau dieses war etwas, was er sich wünschte, eine eigene Familie. Doch dieses würde für immer ein Traum für ihn sein. "Ein Kaffee?" fragte er sie und sah ihr doch etwas skeptisch nach. Er hatte ihn nie probieren können, wie er schmeckte und jetzt brauchte er ihn nicht um wach zu bleiben, das kam von ganz alleine. "Hayley, lass uns rein gehen, im Park sind wir nicht sicher." er hielt Hope geschickt mit einer Hand und nahm Hayley dann die Wiege ab, ehe er das Kaffee betrat und einen Platz ansteuerte, der von einem jungen Pärchen besetzt war. Elijah stellte die Wiege auf den Tisch und sah erst dem jungen Mann und dann der Frau direkt in die Augen und manipulierte sie ohne zu zöger, das sie grade gehen wollten.
Elijah hatte sich doch etwas verändert, aber vielleicht lag es auch nur daran, das er Hope um jeden Preis schützen wollte. Denn er konnte nicht zulassen, das man Hope etwas antun würde. Er stellte die Wiege auf den Boden ab und setzte sich schließlich in die Freie Ecke, von der aus er durch das gesamte Cafè sehen konnte. "Wie geht es dir?" fragte er schließlich und wollte es wirklich wissen.

@Hayley Marshall






nach oben springen

#4

RE: Cafe

in Park 27.01.2015 10:37
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Es musste doch iwann mal vorbei sein,das ganze hin und her um die kleine Maus aber so lange es wohl Hexen gab,war sie nicht sicher,sie hasste die Hexen und wollte sie am liebsten alle ausrotten denn vertrauen konnte man eh keiner von ihnen,auch wenn sie Davina mochte aber auch sie war eine Hexe.Als sie vor dem Cafe standen und sie sich einen Kaffee holen wollte war er der Meinung da zu bleiben,soviel zum Thema frische Luft aber er hatte ja Recht,wie immer,es nervte so langsam das er immer Recht hatte,warum zum Teufel,sie kam gegen ihn einfach nicht an,das lies sie schmunzeln denn insgeheim mochte sie das ja sehr ,sie lies sich die kleine abnehmen auch wenn es ihr gerade nicht passte,ständig shclug sie was vor und dann...tzz Männer,aber sie tat ihn den Gefallen und ging mit ins Cafe rein,wartete bis er sein Spiel gemacht hat und sie sich Kopf schüttelnd hin setzt "musste das sein? hier sind doch genügend freie Tische" sah sich um bevor er was sagen konnte "und ja,du hast hier alles im Blick" als er sie aber nach ihrem befinden fragte holte sie tief Luft "bescheiden" denn warum sollte sie LÜgen,es ging ihr nicht gut,das alles machte sie wahnsinnig "und dir?" das war eine Ernst gemeinte Frage ehe die Bedienung kam und sie sich einen bestellte

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#5

RE: Cafe

in Park 27.01.2015 18:23
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Er machte sich wohl mindestens genau so viele soegen, wie die anderen. Doch er wählte fast immer eine gewisse Sicherheit, denn er wollte keinen der beiden verlieren, weder Hope noch Hayley. Er hätte sich natürlich an einen leeren Tisch hätte setzen können, doch dieser war einfach besser. "Es musste sein, Hayley bitte verzeih mir." sagte er und schenkte ihr sogar ein kurzes lächeln, ehe er auf die Schlafende Hope nieder sah, die immer noch in seinen Armen lag. Er musste wirklich aufhören in allen und jeden eine Gefahr zu sehen. Er sah sich Hayley genau an, ehe er ihr auf seine Frage antwortete. "Hayley, bitte mach dir um mich keine Sorgen." bekam sie mal wieder nur als Antwort, ehe er sich versteifte, als eine Frau auf die beiden zu kam. Sie war nahezu entzückt von Hope und Elijah sah sie doch sehr skeptisch an. Doch er hielt sich still, doch wer ihn kannte wusste, das er jederzeit selbst mit nur einer Freien Hand zuschlagen konnte. Doch er tat nichts und spielte die Rolle, die man ihm grade aufdrückte, als die Frau meinte, das die beiden doch eine wirklich süße Tochter hatten. Doch das reden überließ der Ur-Vampir Hayley.

@Hayley Marshall






nach oben springen

#6

RE: Cafe

in Park 27.01.2015 21:38
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Sie wollte nicht das er sowas sagte,warum entschuldigte er sich denn dafür,das war doch gar nicht nötig und so sah sie ihn auch an "du musst dich nicht entschuldigen,ist schon ok" winkte dabei auch gleich nochmal ab ,sie würde ihn auch nicht verlieren wollen,sie liebte ihn auch wenn sie ihm das noch nie gesagt hat ,sie sah es ihn an,wenn er sie anschaute das er was für sie übrig hatte aber keiner von beiden sagte was,schon blöd.Sie sah nochmal in die Karte aber Hunger hatte sie nun keinen,eher auf Blut aber das versuchte sie gerade zu unterdrücken denn es gab nichts shclimmeres als Blutdurst "mach ich aber und wenn du dich um mich sorgst,dann sorge ich mich eben um dich" sah ihn dabei aber nicht an,so wie sie halt immer tat dann aber legte sie die Karte weg als die Kellnerin kam und Ley sie begrüßte,sie fand es nett das sie Hope so süß fand und so nedankte sie sich,erzählte ihr noch wie alt sie sei ,bis sie dann endlich den Kaffee bestellen konnte und sie wieder abzischte "siehst du,alles ok also hör auf dir Sorgen zu machen" dabei legte sie ihre Hand auf seine und drückte sie kurz,wenig später kam auch schon ihr Kaffee,sie dankte und nahm einen Schluck "wir werden dann gleich am besten zurück gehen" bevor er noch an Herzinfarkt stirbt

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#7

RE: Cafe

in Park 28.01.2015 23:56
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Er vermisste die alte Hayley, die ihm für diese Sache wohl das Wort zum Sonntag gegeben hatte. Doch es folgte nur ein das es ok ist. Was war nur aus der kleinen Wölfin geworden, die er in sein Herz gelassen hatte. Er beobachtete sie, als sie in die Karte und dort war sie, die Hayley die er vermisst hatte, doch sie war nicht wirklich lange da und er ahnte warum. Sie brauchte Blut um zu überleben, der Vampir in ihr wollte Blut. "Hayley, ich kann nicht sterben, du musst die also keine Sorgen machen, nicht um mich." kam es über seine Lippen, denn er wollte nicht das sie sich Sorgen um ihn machte.
Er stellte die Wiege von Hope neben sich in die Ecke, ehe er die schlafende Hope in diese legt und sie noch einen Moment an sah um sicher zu stellen, das sie weiterhin schlief. Erst dann sah er wieder zu Hayley und umschloss ihre Hände mit den seinen. "Ich bin nur vorsichtig, selbst ich kann nicht immer sofort eine Hexe erkennen und nur Rebekah kann sich gegen den zwang einer Hexe wehren." erklärte er ihr schließlich ehrlich und drückte kurz ihre Hände, ehe er die Kellerin zu sich winkte, die bereits eben schon einmal da war. "Sind sie in der Lage Bourbon zu Organisieren?" wollte er von ihr wissen und sie nickte und meinte, das sie welchen hier haben, dieser aber für das Eis ist, doch Elijah bestand auf zwei Gläser und die gesamte Flasche Bourbon.
"Du wolltest raus, ich möchte es dir ermöglichen." er schob ihr ein Glas zu und lächelte sie sogar kurz an. "Sie scheint ruhe nicht zu mögen, lassen wir ihr hier noch etwas schlaf." meine er noch und nahm einen schluck auf dem Glas.

@Hayley Marshall






nach oben springen

#8

RE: Cafe

in Park 29.01.2015 00:04
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Das sie Blut wollte ,da lag er richtig aber sie riss sich zusammen denn sie wollte nicht das ihre kleine Tochter sie so sehen musste,natürlich würde diese das nicht mit bekommen aber trotzdem,allein zu wissen das die kleine Maus dabei ist,gehörte sich nicht.Wenn er sich schon die Frage stellte,dann sollte er sich gleich die Frage stellen,wo der Elijah ist den sie kennen gelernt hat,er hatte sich ebenso verändert und zeigte ihr das auch,da taten sich beide wohl nichts "trotzdem sind die Schmerzen die du erleidest dem nahe dran oder nicht? Oder willst du mir nun sagen das du keine emfpindest und es spaß macht?" da war sie wieder,die Schnippische Art von ihr,als er aber ihre Hände nahm sah sie ihn ins Gesicht und schluckte,er war ihr so nahe aber doch so fern,sie dachte nur daran wie sie wieder an Blut kam und musste sich zwingen an ihn zu denken "keine bange,ich werde sie vernichten ehe sie was machen oder sagen kann" sie würde jede Hexe platt machen die sich ihr nähert und böse gesonnen war ,als aber die Kellnerin kam sah sie ihn etwas fragend und auch verwirrt an "willst du hier nun eine Party feiern?" immerhij war es ein Cafe aber er bekam seinen Drink was sie kurz schmunzeln lies "ach,wie nett von dir" nahm das Glas in dien Hand,hob es an um mit ihm anzustoßen "bei so einer Familie kein Wunder das sie bei Lärm schlafen kann" hob das Glas an "auf die Familie" denn das passte gerade wie die Faust aufs Auge "prost" ohne drüber nachzudenken killte sie den Glas inhalt in einen Zug und wischte sich den Mund ab "gute Idee" lobte sie ihn dann aber und füllte beide Gäser wieder nach von beiden

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#9

RE: Cafe

in Park 29.01.2015 00:40
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Genau aus dem Grund, das sie Blut wollte, hatte er den Alkohol bestellt, denn dieser half dabei das verlangen nach Blut zu kontrollieren.
Da war sie wieder und er war kurz dran sich nur deswegen über den Tisch zu beugen und ihr einen Kuss auf die Stirn zu geben. Doch er tat es nicht, sondern er sah sie einfach nur so an, wie er es damals immer getan hatte. "Es bereitet mir sicherlich keine Freude, doch der Tod scheint mir nicht so schlimm zu sein." erwiderte er knapp und ernst. Denn er bezweifelte stark, das der Tod genauso weh tat, wie der Dolch von dem Hexenmeister. Er konnte sich noch genau an die unsagbaren Schmerzen Erinnern, die er an einer Dauerschleife erlebt hatte.
Er nahm ihr die Flasche ab, als sie grade ihr Glas wieder füllen wollte und reichte ihr dan die Flasche, als er ihr Glas genommen hatte. "Es hilft den durst zu kontrollieren. " Es viel ihm Schwer diese Unterhaltung hier zu führen, warum genau konnte er nicht sagen, zumindest noch nicht.

@Hayley Marshall (so ich bin nu aber schlafen, wünsche dir eine Gute Nacht.)






nach oben springen

#10

RE: Cafe

in Park 29.01.2015 10:28
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Es wirkte,Alkohol war zwar keine große Alternative dazu aber es ging für den Moment und sie atmete durch als sie den ersten Schluck genommen hatte,das Blut lies nach und so fasste sie sich wieder etwas ,warum konnte er nicht aus seiner haut und allen zeigen was er wollte oder auch begehrte,er tat immer genau das gegenteil von allem was er sollte um alles verändern zu können "nicht?" grinste sie frech bei "du siehst jedesmal aus als würdest du wen den Kopf abschlagen wollen" sie hatte ja schon mal sein Gesicht gesehen wenn er litt wie ein Hund und es tat ihr jedesmal genau so weh ihn so leiden zu sehen ,schaute der Flasche nach als er ihr diese abnahm und dankend ablehnte "ich halte mir doch nun nicht die Flasche am hals? Willst du das man mich hier für eine Alkoholikerin hält?" lachte sie kurz auf und stellte die Flasche auf den Tisch "vergiss es" doch noch immer mit einem Lachen ,sie sah an ihm vorbei zu Hope die noch am schlafen war und so süß ausschaute,suchte aber den Blick wieder in seine Augen "schon klar mit dem Alk aber das ist auf dauer auch keine Lösung,dann bin ich nicht nur süchtig nach Blut sondern auch noch nach Alk" schüttelte den KOpf "wann hört das endlich auf?" fragte sie besorgt leise und wollte das das aufhört

@Elijah Mikaelson

//guten tag mein schatz :-*

nach oben springen

#11

RE: Cafe

in Park 29.01.2015 12:00
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Sie hatte recht, doch wie sollte er dieses nur tun, er konnte es nicht. Er würde wohl niemals hinter dem stehen, was er wollte. Doch vielleicht wäre dieses ein Weg sich anders gegen die Feinde zu stellen. Doch diese Überlegung schob er wieder zur Seite und hörte ihr zu. "Ich habe in meinem Leben schon vielen den Kopf abgeschlagen oder das Herz aus der Brust gerissen. Es änder nichts an dem wer ich bin Hayley." Er versuchte das Gespräch in eine etwas andere Richtung zu lenken, den hier konnten sie reden ohne das seine Geschwister ihnen zuhören konnten, solange sie nicht wussten wo er war.
"Es wird sich niemals ändern und du wirst den Alkohol brauchen, wir brauchen ihn alle. Er hilft uns dabei es zu kontrollieren. Du wirst es eines Tages schaffen, das du nicht mehr so viel brauchen wirst davon. Das er dir nur noch hilft, wenn du deine Gefühle sonst nicht mehr kontrollieren könntest." Es war einfach die traurige wahrheit über das dasein eines Vampires. Oder man lebte es aus und wurde wohl möglich zum Ripper oder einfach nur zu einem Mörder, der nach lust und laune jeden umbrachte, der einen auch nur schief ansah.

@Hayley Marshall
/Dir auch einen Guten Tag






nach oben springen

#12

RE: Cafe

in Park 29.01.2015 22:46
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Gott das war ja sowas von anstrengend aber sie grinste nur leicht denn er war ein ganzer aber sie nicht,sie war nur zur Häflte,dennoch war es so das es ziemlich stark war und sie am liebsten das ganze Cafe abschlachten würde aber niemals nie vor ihrem Kind,sowas machte sie nicht "das weiss ich ,ich will das aber nicht ...es fühlt sich nicht gut an" auch sie sprach ehrlich zu ihm und sah wieder rüber zu Hope die ihrer meinung nach viel zu weit weg war aber neben Elijah war sie in sicherheit "das muss schneller gehen denn am ende bin ich nicht nur Blutdurstig sondern auch noch alkoholikerin,obwohl dann könnte ich bei den Anonümen die Leute aussaugen,dann hätten sie ein problem weniger" sie scherzte nur und hoffentlich würde er das verstehen aber sie grinste dabei ja nur frech und nahm noch einen schluck aber aus dem Glas und dann noch einen schluck Kaffee hinter her

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#13

RE: Cafe

in Park 10.02.2015 15:44
von Elijah Mikaelson • 29 Beiträge

Ein Teil seiner Aufmerksamkeit lag bei Hope, sie war einfach das Menschlichste was er jemals gefühlt hatte und dieses Gefühl wollte er niemals mehr her geben.Doch dieses würde bedeuten, das er auf dauer zu seinen Gefühlen stehen musste, denn nur so würde er...er schüttelte den Gedanken wieder ab, denn so durfte er nicht Denken, sein Bruder würde ihn dafür zur Rechenschaft ziehen, wenn er so denken würde. So wittmete er sich wieder ganz dem Gespräch der beiden und schloss dafür sogar für einen Moment die Augen und schob sein Spießerisches auftreten zur Seite.
"Nicht das die dann noch Alkohol im Blut haben, dann währst du sogar bei der Gruppe nicht wirklich gut aufgehoben." meinte er mit einem Schmunzeln auf den Lippen, denn alleine die Vorstellung war schon seltsam und sein Humor war wohl auch etwas eingerostet. Aber es war immer hin ein Versuch. Ob er ihm nun wirklich gelang bezweifelte er stark. Doch mehr konnte er nun wirklich nicht tun.

@Hayley Marshall






nach oben springen

#14

RE: Cafe

in Park 11.02.2015 00:43
von Hayley Marshall • 84 Beiträge

Als Elijah einen Scherz veruchte sah sie ihn schräg an und lachte dann doch leise auf,das hätte sie nun nicht gedacht,er konnte ja mal locker sein "hast du gerade versucht Lustig zu sein?" sie fand es aber ganz Lustig und legte die Hand kurz auf seine Schulter "nicht schlecht,du entspannst langsam" die hand wieder weg genommen legte sie diese zurück in ihren Schoß und schaute sich um während die Leute raus und rein gingen,sie fand die meisten langweilig,der eine roch gut und der andere hatte zuviel Parfum drauf,so das ihre nase kribbelte und sie diese kurz rieb
"die Nase hätte was weniger empfindsam sein können" aber sie fand den geruchssinn voll genial,so hatte sie schon eine menge aufspüren können also lachte sie "nein er ist perfekt,die Leute sollten sich einfahc nur Waschen anstatt sich Pafrum drauf zu sprühen" und nahm einen schluck aus dem Glas,lächelte dann ihre süße Maus an und hielt der kleinen die Hand

@Elijah Mikaelson

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sierra
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 8 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 301 Themen und 5392 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: